Historie


Über viele Jahre hinweg hat sich der Betrieb von einer Gärtnerei für Gemüse und Schnittblumen zum Spezialisten für blühende Topf-, Beet- und Balkonpflanzen entwickelt.

1965 wurde die Gärtnerei von Anne und Günther Gigas gegründet. Schnittblumen und Gemüse waren die Hauptartikel. Als es Anfang der siebziger Jahre zur Ölkrise kam und das Beheizen der Gewächshäuser sich drastisch verteuerte, ging man zur Anzucht von blühenden Topfpflanzen wie Primeln und Stiefmütterchen über, weil diese nicht so viel Wärme brauchten.

Anfang der neunziger Jahre wurden mit dem Eintreten des Sohnes Jörn Gigas die Gewächshausflächen weiter vergrößert und der Betrieb modernisiert und technisiert.

Seit 1998 ist die Gärtnerei Gigas ein Spezialist für Orchideen. Alljährlich öffnet Gigas im Januar sein Türen und präsentiert die größte Orchideenausstellung im Umkreis.

2002 wurde der Betrieb von Jörn Gigas und seiner Frau Silke übernommen.

In den vergangenen Jahren wurde der Betrieb immer wieder modernisiert und die Produktion weiter auf die Erfordernisse einer zukunftsfähigen Einzelhandelsgärtnerei ausgerichtet.